eLearning-Aktivitäten im Schuljahr 2013/2014

eLC-Didaktikprojekt mit den Partnerschulen

Im Rahmen der eLC-Partnerschaft mit der HAK/HAS Landeck und der HAK/HAS Lienz wurde in diesem Schuljahr folgendes Projekt durchgeführt:

ePortfolio (Bewerbungsportfolios mit Jimdo) mit Einbindung von Jing als Feedbackinstrument

In allen drei Partnerschulen wird in IFOM und BW das Thema Bewerbung behandelt. Viele Unternehmen verlangen mittlerweile eine elektronische Bewerbung. Eine Ergänzung dazu stellt das ePortfolio dar und unterstreicht die persönliche und digitale Kompetenz. Hauptaufgabe eines ePortfolios ist die Sammlung von bisher erworbenen Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen. Eine einfache laufende Aktualisierung ist jederzeit möglich.

Bei diesem gemeinsamen eLC-Projekt (schulübergreifender AA) lernten die Schüler/innen zwei neue Tools kennen: Jimbdo für die Webseitengestaltung (ePortfolio) und Jing als Feedbackinstrument.

Nach der Erstellung des ePortfolios wurde der Jimdo-Link mit jeweils einem Partner aus den anderen Schulen ausgetauscht. Mit Hilfe von Jing wurden dann die einzelnen ePortfolios möglichst kreativ beurteilt.


eLC-Schulentwicklungsprojekte

1. Organisation und Durchführung von Fortbildungen im eLearning-Bereich:
laufend Moodle-Fortbildungen, Mahara (SCHILF)

2. Safer Internet-Day 2014:
Die 2AK hat in einem fächerübergreifenden Projekt (COOL-Auftrag in IFOM und Deutsch) Themenbereiche wie Cyber-Mobbing, Datenschutz, Internet-Betrug, Urheberrechte, Online-Shopping usw. in Form von kreativen Videos, Rollenspielen, Quizzes, Rätsel, Spiele usw. ausgearbeitet. Für alle ersten Klassen fand am 25./26. Februar 2014 der Safer Internet-Day in Form eines Stationenbetriebes statt. Wieder ein gelungener Beitrag im Bereich Medienbildung an unserer Schule!

3. Verwendung Sharepoint-DMS:
Vor 3 Jahren wurde ein Sharepointserver als DMS (Versionsmanagment, Check-In-Check-Out, Single-Sign-On mit AD, Verwendung von Netzlaufwerken, Integration in Office 2010) eingerichtet, der den Austausch von Unterrichtsmaterialien (Lernobjekten) zwischen den Lehrern erleichtern soll. Dieses DMS wird mittlerweile laufend vom Großteil der Lehrpersonen vor allem für den Austausch von Unterrichtsmaterialen verwendet.

(Text: M. Schonger)