Do the right thing!

Die Klasse 1as saß am 15.3. 2017 geschlossen im Schwurgerichtssaal im Innsbrucker Oberlandesgericht auf der Anklagebank. Warum? Wir waren Zeugen eines spannenden Theaterstücks, in dem es nicht nur um Recht und Unrecht geht, sondern auch um Zivilcourage und Mut.

Im Rahmen von Sophie Scholl durften wir das Spannungsfeld zwischen den Begriffen Standhaftigkeit und Opportunismus, aufrechtem Gang oder Mitläufertum erkunden und wir waren mittendrin in der Entscheidungsfindung, ob man nun das Richtige - aber Unbequeme -  tun soll oder ob man lieber ein Wendehals bleibt. Im Stück zumindest wurde die richtige Entscheidung getroffen.

(Mag. Sonja Schwarz-Dum)

Zurück