Verleihung des 1. Gesundheitspreises Tirol der TGKK

BHAK/BHAS Imst in der Kategorie „Betriebe“ ausgezeichnet

Am Freitag, 08. November 2019 wurde der 1. Gesundheitspreis Tirol in drei Kategorien im Treibhaus Innsbruck verliehen. Die Veranstaltung wurde umrahmt von sehr spannenden und interessanten Vorträgen.

Die BHAK/BHAS Imst hat ein Projekt eingereicht und wurde in der Kategorie „Betriebe“ für ihre Ideen zur RaucherInnenprävention an Schulen mit dem Tiroler Gesundheitspreis ausgezeichnet. Die ProjektbetreuerIn Dr. Waltraud Mayr-Gander (Schulärztin) und Mag. Peter Hinterholzer nahmen den Preis mit großer Freude entgegen.

Die Idee dazu kann folgend kurz beschrieben werden. Die SchülerInnen und LehrerInnen werden umfassend zu den Folgen des Rauchens von der Schulärztin informiert (10 Infoblätter). Daraufhin entwickeln die SchülerInnen der 2AK und 3AK Ideen, wie sie die Vor-Züge des Nichtrauchens fesselnd für Jugendliche ins Bild bringen können. Sie gestalten eine Plakatkampagne, die später auch anderen Schulen zur Verfügung gestellt werden kann. Weiters kommen auch Persönlichkeiten zu Wort, die für die SchülerInnen bedeutsam sind. Das Gesamtpaket (Infoblätter, Plakate und Interviews) kann ab dem Aschermittwoch 2020 von Tiroler Schulen angefordert werden. Am Aschermittwoch selber gibt es einen Aktionstag an der Schule. Dieser Tag bildet somit auch den Abschluss der Arbeiten, die im besten Fall den einen oder die andere dazu bewegt, erst gar nicht mit dem Rauchen anzufangen.

Damit wäre das Ziel erreicht, die Mühe hätte sich gelohnt und die Freude über den Gesundheitspreis wäre noch größer.

(Mag. Peter Hinterholzer, BHAK/BHAS Imst)

Zurück